Gästebuch

[Ins Gästebuch eintragen]

49 Einträge auf 5 Seiten Gehe zu Seite:

Seite 1 von 5 [vorherige Seite] [nächste Seite]

Eintrag Nr. 49 von Gabi Suchantke-Rackner aus München
am 01.07.2019 um 07:23 Uhr
 

OMANREISE Selbstfahrer organisiert von Profiteam 19. Oktober 2018 – 14. November 2018 und bis Februar 2019 in Asien

Wir erhielten in den sehr informativen Gesprächen mit Frau Landler viele detaillierte Landesinformationen und entschlossen uns daher eine individuelle vierwöchige Fahrt durch den Oman bei PROFI TEAM zu buchen. Die näheren Details wurden uns kurz vor der Reise in einem perfekt ausgearbeiteten Reiseplan mitgegeben. Wir verließen uns zu 100% auf Frau Landler und waren begeistert. Ihre zusammengestellte Reise hat unsere Erwartungen noch übertroffen. Wir waren verzaubert von der Freundlichkeit; Hilfsbereitschaft und Gastfreundschaft der Menschen im Oman. Rashid Al Mughairy, der Inhaber der örtlichen Agentur, übergab uns persönlich am Flughafen Muskat einen 4x4 Jeep. Bei einer informativen Stadtbesichtigung zeigte er uns stolz seine Stadt und erzählte uns in perfektem Englisch viel über den Oman. Beeindruckt waren wir von der erhabenen Schönheit der Sultan Qaboos Moschee. Am nächsten Tag besuchten mein Mann und ich erstmals als Selbstfahrer im Oman die Festung Nakhal und das Wadi Bani Awf, die Festungen in Rustaq und Al Hazm. Alles ist gut zu finden, da gut ausgeschildert. Dann verließen wir Muskat und fuhren an das westliche Hajar Gebirge. Im einfachen Misfah Old House bot sich von der Dachterrasse ein toller Blick auf die Berge. Ausgehend vom Guesthouse konnten wir kleinere Wanderungen unternehmen.
Orientiert haben wir uns unterwegs anhand der guten Oman-Karte von Frau Landler und der maps.me App, die wir besser als google maps fanden. Ein Highlight unserer Festungsbesuche war das Jabreen Castle, ein Wohnschloss aus dem Mittelalter. Auf unserer Fahrt stießen wir immer wieder auf Unverhofftes – islamische Friedhöfe, alte bemalte Blech-Haustüren in kleinen Dörfchen und blühende Oasen. Wir erkunden den Jebel Shams, sind beeindruckt von dem 1000m tiefen Canyon und immer wieder fasziniert, wie wenige Menschen uns auf unserer Reise begegnen. In Al Hamra besuchen wir das Museum Bayt Al Safah, in dem wir Handwerkern und Frauen über die Schulter schauen dürfen. Nizwa – freitags – nicht verpassen, der traditionelle Tiermarkt – ein prägendes Erlebnis. Die nächsten Übernachtungen im 5* Anantara Al Jabel Akhdar Resort sind unbeschreiblich schön, muss man selber hin – unser Balkon zeigt genau auf den Canyon, das Frühstücks- und Abendbuffet vom Feinsten.
Fast unwirklich der Kontrast zu unserem nächsten Highlight – das Nomadic Desert Camp. Wir wünschen uns Natur pur, ohne Strom, dafür einige Tage mit den Beduinen leben. Frau Landler kennt die Beduinenfamilie seit 17 Jahren. Es lohnt sich, einige Tage dort zu bleiben. Auf dem beeindruckenden Ganztagesritt schaukelten wir auf unseren Kamelen in die Wüste Wahiba Sands begleitet von unserem fast immer barfußlaufendem Guide. Die verschiedenen Dünenformationen, „wilde“ Kamele, Tierspuren im Sand, knorrige Bäume, ein schattenspendender Unterstand – auf dem Rückweg tolle Wolkenformationen, meckernde Ziegen, Dünentäler. Tags darauf führt uns Rashids Bruder sicher durch die Wüste Richtung Meer. Der Blick in den gigantischen Sternenhimmel am Abend vor unserem Zelt liegend, das knisternde Lagerfeuer – da fehlen mir die Worte, so schön war es..Am nächsten Tag setzen wir mit der Fähre auf die Insel Masirah über, wo uns Frau Landler für 4 Nächte im Mashira Island Resort eingebucht hatte. Von dort erkundeten wir 80 km weiße Puderzucker-Strände. Wir entdeckten Spuren der Schildkröten, waren fasziniert von der Vielfalt an Muscheln, dem türkisfarbenen Meer und der Einsamkeit – NIEMAND am Strand oder am Meer außer uns.

Die nächste Etappe führte nach Duqm. Wir waren zunächst schockiert von der unglaublichen Riesenbaustelle durch die wir fuhren – hier soll eine Stadt mit 100.000 Einwohnern entstehen. Der internationale Flughafen ist inzwischen fertiggestellt – und durch all das hindurch kamen wir ins Paradies. In Duqm hatte Frau Landler für uns das Crown Plaza Hotel gebucht, eine Oase – und ringsum wunderschöne Küstenformationen, viele Vögel haben wir beobachtet, witzige Strandfelsenformationen entdeckt. Im Wadi Shuwaymiyah schlagen wir in der Einsamkeit, umringt von Bergen, unser Zelt neben einem Baum auf, sind eins mit der Landschaft und doch irgendwie aufgeregt. Das Lagerfeuer hat etwas beruhigendes und wir genießen wieder einmal den all umspannenden Sternenhimmel. Es begegnen uns sehr viele Kamele und die "ACHTUNG KAMELE"- Schilder haben durchaus ihre Berechtigung, wenn plötzlich hinter der nächsten Kurve Kamele auf der Straße stehen. Die Fahrt vom Wadi Shuwaymiya nach Süden bis nach Salalah war wieder ein Landschafts-Highlight für uns. Gigantische Felskulissen am türkisfarbenen Meer, wir entdecken die grüne Oasen des Wadi Suneik, wir beobachten Delphine von der Küstenstraße aus, Kamelherden, Ziegenherden, Wasserfall Natef und wir nähern uns unserem Endziel Salalah.
Frau Landler hatte einen super Vorschlag - wir verbringen 3 Nächte im angenehmen Stadthotel, geben dort am ersten Tag unser großes Auto zurück und holen uns am Flughafen das von ihr bestellte Stadtauto ab. Wir erkunden die Umgebung, gehen auf den Weihrauch-Souq und erkunden die Stadt. Im Khor-Rori Archaelogical Park treffen wir eine große Herde Strandkamele. Das Museum dort ist klein aber fein. Auf der Rückfahrt kommen wir durch Taqah und unverhofft dürfen wir einem großen Fischertreiben zusehen. Die letzten Tage verbringen wir zur Erholung im Salalah Rotana Resort – von der Mole aus freue ich mich wie ein kleines Kind an der Delfinschule, die jeden Abend hierher kommt.
Von Salalah geht es für uns weiter nach Bangkok und wir haben drei Monate Asien vor uns. Auch hier hat Frau Landler bereits die Flüge mit Oman Air gebucht und unser empfehlenswertes Hotel in Bangkok am Lumpinipark.

Hiermit möchten wir uns sehr bei Frau Landler bedanken, für ihre tollen Tipps, ihre hervorragende Organisation und ihre Herzlichkeit, ihre eigene Begeisterung für den Oman. Wir merkten in unseren Gesprächen, dass sie bestens mit der Kultur, der Mentalität und dem Land vertraut ist und fühlten uns zu jedem Zeitpunkt wohl im Oman und wir werden wiederkommen!

Eintrag Nr. 48 von Prof. Dr.-Ing. André Bruns aus Wiesbaden
am 27.02.2019 um 18:09 Uhr
 

Sehr geehrte Frau Landler,

nachdem wir alle wieder wohlbehalten aus Oman zurück sind, möchte ich mich, insbesondere auch im Namen meiner Kollegen, noch einmal ganz herzlich für Ihre tolle und vor allem so kurzfristige Unterstützung für unsere studentische Exkursion nach Oman danken!
Organisatorisch hat alles vollkommen reibungslos geklappt (inklusive des Grenzübertritts vo Dubai nach Oman in Rekordzeit) und das Hotel in Muskat war ebenfalls genau die richtige Wahl für uns. Der Kontakt zu den Partnern vor Ort war ebenfalls äußerst angenehm und professionell, ein toles Team!
Die Studierenden hatten zwei anstrengende aber sehr schöne Tage in Muskat in denen sie zusammen mit einheimischen Studierenden der GUTech Aufgabenstellungen zu verschiedenen Stadtvierteln bearbeitet haben. Die vielfältigen Eindrücke waren ausgesprochen positiv und vielfach wurde der Wunsch geäußert, das Land noch einmal zu besuchen. Auch bei den Kollegen und mir hat sich der Gedanke verfestigt, zukünftig eine reine Omanexkursion zu veranstalten. In diesem Fall kommen wir sicher wieder auf Ihre Expertise zurück.

Mit besten Grüßen
André Bruns

Eintrag Nr. 47 von Agnes und Dieter Heitmann aus Augsburg
am 28.11.2018 um 18:23 Uhr
 

Liebe Frau Landler,
ich erinnere mich noch gut an mein erstes Gespräch mit Ihnen, in dem es Ihnen durch Ihre Professionalität gelungen ist, meine Ängste hinsichtlich einer individuellen Reise in den Oman zu zerstreuen. Gleichzeitig deuteten Sie an, dass eine Reise in den Oman ohne Aufenthalt in der Wüste viel von ihrem Zauber einbüßt. Sie hatten Recht.
Mein Mann und ich haben dank Ihrer einwandfreien Planung zwei wunderschöne Wochen im Oman verbracht. Das langsame Herantasten an Land und Leute in Form einer Stadtrundfahrt gleich nach der Landung in Muscat war eine hervorragende Idee. Dabei hatten wir das Glück, von dem sehr sympathischen Herrn Rashid Al Mughairy begleitet zu werden. Mit Tipps und Infos versorgt, konnten wir Muscat noch zwei weitere Tage lang auf eigene Faust erkunden und waren beeindruckt. Unsere Begeisterung wuchs mit jedem Tag, den wir im Landesinneren verbracht haben, sei es bei der Besichtigung der Forts von Nakhl, Rustaq oder Jabrin, sei es im Souq von Nizwa, in der Oasenstadt Al Hamra, in der Dhaustadt Sur, bei den Meeresschildkröten in Ras Al Hadd oder in den Wadis (Bani Khalid, Tiwi, Shab).
Den Höhepunkt stellte der Aufenthalt im Nomadic Desert Camp dar. Die Familie Al Mughairy führt das Camp so, dass man die Stille und Einfachheit der Wüste genießen kann, ohne dass man von Klimaanlagen, Lichtspielen und anderem Schnickschnack abgelenkt wird. Die Fahrt in die Wüste, um den Sonnenuntergang zu beobachten, das Begrüßungsritual mit Kaffee und Datteln, das Lagerfeuer mit Musik nach dem Abendessen, der Kamelritt am Morgen nach dem Frühstück - alles war eine runde Sache. Einen herzlichen Dank an die Familie Al Mughairy für diese schönen Momente.
Unsere Reise endete mit drei Tagen Badeurlaub in Al Sifah. Auch hier war das Hotel - wie alle Unterkünfte während der ganzen Reise - sehr gut gewählt.
Herzlichen Dank Ihnen, liebe Frau Landler, für die gute Beratung und hervorragende Planung unserer Reise. Wir können das Profiteam voller Überzeugung weiterempfehlen.
Mit feundlichen Grüßen
Agnes und Dieter Heitmann

Eintrag Nr. 46 von Frank und Sonja Wilm aus 85598 Baldham
am 26.11.2018 um 10:34 Uhr
 

OMAN-Reise vom 31.10.2018 – 18.11.2018 (Nord- und Südoman)
Hallo Frau Landler,
vielen lieben 1001-Dank für die Planung und Organisation unseres Oman-Urlaubs, der uns in bester und unvergesslicher Erinnerung bleiben wird. Wir waren vom Nord- und Südoman sowie den beiden Wüsten Wahiba Sands und der Rub Al Khali sehr begeistert. Auch das wir jeweils 2 Übernachtungen in den Wüsten bei einem unglaublich schönen Sternenhimmel hatten, den es wohl selten zu sehen gibt, verdanken wir Ihnen.
Alle Ihre Empfehlungen (Wüsten, diverse Wadis, Städte Wanderungen und Berge) haben wir sehr genossen und werden Sie gerne weiterempfehlen. Gerne können Sie uns als Referenzpersonen nennen.
Viele liebe Grüße
Frank und Sonja Wilm

Eintrag Nr. 45 von Rocco Binder aus Elsterwerda
am 11.11.2018 um 15:12 Uhr
 

OMAN-Reise 19.10.-01.11.2018

Liebe Frau Landler,
zurückgekehrt von unserer OMAN-Reise möchten wir gern ein kurzes Statement abgeben.

Wir hatten eine wunderschöne Reise mit vielen unvergesslichen Eindrücken.
Die zwei Übernachtungen im Gardens Residences Salalah waren für einen Einstieg in die Reise ideal. Diese Mischung zwischen Hotel und Mall mit einem Park sowie das Zusammentreffen mit der lokalen Bevölkerung hat uns sehr gut gefallen.

Die anschließenden 3 Tage in der Wüste Rub-Al-Khali waren einzigartig, fantastisch und unser Guide Ali war Spitze - der beste Guide, den wir je auf Reisen hatten. Es war ein so wunderbares Erlebnis, welches man kaum in Worte fassen kann - man muss es einfach selbst erlebt haben.

Unsere nächsten Tage im Rotana Resort Salalah waren zum Relaxen ideal. Eine wunderschöne weitläufige Anlage im landestypischen Baustil mit herrlichem Strand!

Abschließend möchten wir sagen, dass uns das Land mit den vielen freundlichen Menschen so gut gefallen hat, so dass wir uns fest vorgenommen haben, wieder zu kommen und als nächstes den Norden zu bereisen.

Viele herzliche Grüße
Familie Binder & Engelmann

Eintrag Nr. 44 von Dieter Besold aus Fürth
am 31.10.2018 um 17:15 Uhr
 

12. - 26. Oktober 2018
Liebe Frau Landler, recht herzlichen Dank für die tolle Planung, es war eine "runde Sache",meine Wünsche perfekt umgesetzt! Ihre Partner im Oman waren für mich ein Glücksfall, denke für Sie wohl auch.Kannte ich ja "Nomandic Tours" bereits von 2011(gute Erinnerungen), war "Msaoman" in Musandam noch eine Steigerung!

Wüste Wahiba Sands(Nomadic Tours)
Alles gut und reibungslos verlaufen, Abdullah hat sich fürsorglich um mich gekümmert (besonderen Dank dafür)und nicht nur er.
Die Wüstenfahrt mit dem Auto,war super,erstaunlich was Sultan da zum Lunch "gekocht" hat.
Kameltour & Sundowner, sowie alleine kleine Wanderung in der Wüste einfach schön.
Die Wadis(Banai Khalid & Tiwi & Shab) auf dem Weg nach Muskat waren erneut sehenswert! Wanderung im Wadi Shab ist ein MUSS!

Msaoman - Bootsfahrt
Bin sehr dankbar, daß ich mich für die 4-tage Tour entschieden habe.
Abdul Fatah (Bootseigner) ist ein sehr bemerkenswerter Mann, sehr unterhaltsam und offen! Gute Gespräche.
Seine Leute waren auch sehr kompetent.
Was Joschim, der Koch, jeden Tag auf den Tisch zauberte war Spitze, lag natürlich auch an unserem Fangerfolg(smile).Roni las mir jeden Wunsch von den Lippen ab, auch die nicht ausgesprochenen! Musste mich sehr an die Verwöhnung gewöhnen (tolles Wortspiel). Gespräche mit ihnen ALLEN waren einfach informativ und unterhaltsam.
Die Möglichkeiten: Schwimmen, Schnorcheln, Paddeln, Fische fangen, einsame Orte besuchen-einfach super.
Empfehlung: an Deck zu schlafen, gute Luft & toller Sternenhimmel.
Denke, dass es nur eine Steigerung gegeben hätte, nämlich die dass meine Frau dabei gewesen wäre; mehr LOB geht nicht!

Hotels
Crown Plaza, Muskat
Frühstück ist sehr umfangreich und gut - es fehlte nichts, unschlagbar! Danke Der kleine Stand ist schön und meist leer!
Preise für Getränke und Essen waren schon gediegen, besonders Wasser auf dem Zimmer für ~ 2 OMR, na ja Sehr freundliches & hilfsbereites Personal

Atana,Khasab
War da natürlich nicht zu vergleichen, aber ok. Liegt entlegen, hat keinen Strand (was schade ist), ist aber sehr ruhig. Personal: wie oben

Oman Air / Transferhotel
Die durch die Änderung der Flugzeit von Khasab nach Muscat bedingte Zwischenübernachtung (wodurch sich der Heimflug um einen Tag verschob) verlief nicht zu meiner Zufriedenheit: Transfer Procedere langwierig und zeitraubend trotz letztlich hilfsbereitem Personal; das zur Verfügung gestellte Zimmer im Hotel IBIS war ebenso wie das Hotel selbst enttäuschend; das sogenannte Nichtraucherzimmer roch nach Rauch!Gibt sicher Schlimmeres.
Flugzeug zu kalt,trotz Beanstandung wurde nicht reagiert!

Kann mir gut vorstellenden Oman nochmal zu bereisen -. sofern es mein Alter(smile) zulässt. Habe schon einige Ideen gesammelt: Wüstentour mit Kamel und Übernachtung, Masirah, Salalah(?), Musandam-Boot & Trecking; komme dann gerne auf Sie zu

Nochmals ganz herzlichen Dank! War einfach traumhaft!

Eintrag Nr. 43 von Fleischer und Toumi
am 21.05.2018 um 17:46 Uhr

Rundreise 04-08 + 4 Nächte in Hotel "Crown Plaza"

Diese Reise hat unsere Erwartungen von dem Oman noch übertroffen. Es passte alles: Flug, Rundreise, Hotels, alles perfekt.
Wir haben den Oman als harmonische Mischung aus: Kultur, Tradition, Architektur, Wüstenlandschaft, schroffem Gebirge, idyllischen Oasen und tollen Stränden erlebt.

Wir möchten uns bei Familie "Al Mughairy", für ihre Gastfreundschaft und ihre Herzlichkeit, ganz herzlich bedanken. Ganz besonders aber bei "Rashid" (das Familien-Oberhaupt), der uns mit offenen Armen in seinem Haus empfangen und uns die Perle des Orients "Muscat" gezeigt hat.
Mit "Abdalla" (sein Bruder) hatten wir einen Fahrer der Extraklasse, er ist sehr sympathisch, kompetent, unterhaltsam und unkompliziert. Er führte uns in die besten Restaurants (nicht die Teuersten). Wir hatten unterwegs viel Spaß miteinander.
Wir haben alles in vollen Zügen genossen, vorzüglich gespeist und ausgezeichnet gewohnt.
Wir werden sicherlich wiederkommen.

Unser großer Dank gilt auch Fr.Landler und Ihrem Team für die perfekte Organisation

Liebe Grüße

Familie Fleischer-Toumi

Eintrag Nr. 42 von René und Jacqueline Finck
am 14.01.2018 um 17:50 Uhr

5.Omanreise

Liebe Frau Landler,
wir möchten uns auch für diese so absolut perfekt organisierte Reise bei Ihnen bedanken. Obwohl wir nun schon sooo oft im Oman waren, gibt es neben so lieb vertrauten doch immer wieder neues zu entdecken. So haben zum Beispiel die Hafenstadt Sur oder das Wadi As Shab tolle Eindrücke bei uns hinterlassen. Und das Wiedersehen in der Wüste mit Rashid und seinen Brüdern war wie ein Heimkommen für uns. Die 4 Tage in der Wüste mit den Kamelen waren der Hammer. Eine Herausforderung für den PO, lehrreich( da ich selber Brot backen konnte ) und natürlich auch romantisch. Auch diese Reise hat sich in unsere Herzen für immer eingebrannt.
Und wir werden sicherlich wieder kommen.
Auf Wiedersehen bis bald.
Vielen Dank noch für die liebe Weihnachtsüberraschung.

Eintrag Nr. 41 von Chris
am 13.01.2018 um 12:50 Uhr

Oman Reise

Wir haben eine Omanreise bei Frau Landler gebucht. Bei ihr ist man genau richtig, wenn man individuell seine Wünsche realisieren möchte. Sie geht auf die Wünsche flexibel ein und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt auch.

Vor Ort wurden wir super von Rashid, den Frau Landler schon persönlich seit knapp 20 Jahren kennt, betreut. Von ihm und seinen Brüdern Abdullah und Sultan wurden wir warmherzig und gastfreundlich empfangen und betreut. Sie trugen zu einem unvergesslichen Urlaubserlebnis bei. Als unser Wanderführer nicht kam und dessen Büro nur einen Anrufbeantworter hatte, kümmerte sich Rashid umgehend, so dass unsere Tour mit zweistündiger Verspätung starten konnte. Wir hatten das Gefühl bei ihm in guten Händen zu sein. Der Oman ist ein beeindruckendes Land. Es ist sehr vielfältig. So bietet es Kultur, schöne Märkte, tolle abwechslungsreiche Natur aus Bergen, Wüste, Meer und Wadis sowie unheimlich netten Omani. Wir erhielten Dank Rashid, Abdullah und Sultan und deren Familie Einblicke in die Lebensweise der Beduinen. Im Nomadic Desert Camp ohne Strom hieß es Romantik pur unter freiem Sternenhimmel bei Vollmond, den Sonnenuntergängen in der Wüste sowie der Wüstendurchquerung mit einem großen Landcruiser. Sportlich hieß es Kamelreiten, Wandern durch den Grand Canyon des Omans, Schwimmen durch landschaftlich schöne Wadis und Tauchen sowie Schnorcheln in einer eindrucksvollen Unterwasserwelt. 
Auf diesem Weg möchten wir Frau Landler, Abdullah, Sultan sowie besonders Rashid nochmals ganz herzlich für die tolle Organisation sowie unglaubliche Gastfreundschaft danken. Der Urlaub bleibt unvergesslich.

Eintrag Nr. 40 von TS
am 25.12.2017 um 19:27 Uhr

Iran Reise

Auf diesem Wege auch nochmals herzlichen Dank für unsere perfekte Iran-Reise!
Angefangen vom Angebot, über die Visa-Beschaffung bis hin zur Reise selbst inkl. hervorragender Betreuung vor Ort durch Aeida Kamali hat alles wie am Schnürchen geklappt und unsere Erwartungen übertroffen.

Iran selbst ist unbedingt eine Reise wert und bekommt einen ganz besonderen Platz im Andenken. Wunderbare Menschen, tolle Landschaften und eine unfassbare Fülle an Kultur.

Alles in allem eine unvergessliche Reise!

49 Einträge auf 5 Seiten Gehe zu Seite:

Seite 1 von 5 [vorherige Seite] [nächste Seite]



Gästebuch: © yellabook.de - Alle Rechte vorbehalten. | Administration
Kontaktformular mit Spamschutz für Ihre Website